U14 Landesliga Mädchen holen souverän den Landesligatitel

Schon seit einigen Wochen stand fest, dass die U14 Landesligamädchen ihren Tiel verteidigen würden, denn zu dominant präsentierten sich die BLK Mädchen.

Am Samstag stand nun das Rückspiel beim engesten Verfolger Wieblingen auf dem Programm und trotz einiger Ausfälle dominierten die Mädchen die Gastgeber nach Belieben. Mit einem Blitzstart von 16:0 stellten die Leimener Mädchen die Weichen für den Auswärtssieg. Mit 18:2 und 21:10 gewann man die ersten beiden Viertel.

Weiterlesen

U16wRL verliert gegen den Tabellenführer aus Stuttgart


Letzten Samstag gelang es den BGRN Sophomores in eigener Halle erneut den Favoriten der U16w- Regionalliga „ins Wanken“ zu bringen. Doch am Ende reichten Kraft und Konzentration nicht aus, um das RegioTeam Stuttgart zu besiegen.

Nach einem nervösen Beginn kamen die Basket-Girls trotz der Stuttgarter Ganzfeldpresse recht gut ins Spiel. Doch während sich das RegioTeam treffsicher aus der Distanz zeigte (3 Dreier im 1. Viertel), blieben auf Seiten der Gastgeberinnen einige der gut herausgespielten Würfe erfolglos. So mussten sie sich immer wieder den Weg zum Brett erkämpfen, um nicht den Anschluss an die früh in Führung gegangenen Gäste zu verlieren (2:7 in 2. Min. / 12:16 nach 1. Viertel).

Weiterlesen

Herren II: deutlicher Sieg gegen Heidelberg


Am Samstagnachmittag konnten die 2. Herren mit voller Kapelle zuhause gegen die 4.
Mannschaft des USC antreten. Daher wollte man von Beginn an Vollgas geben, um das Spiel nicht unnötig spannend zu machen.

Doch dies klappte im 1. Viertel nur bedingt, da im Angriff teils zu hektisch agiert wurde und der USC gut von der Dreierlinie traf. So stand es nach 10 Minuten nur 15-16. Doch ab dem 2. Viertel zahlte sich die Ganzfeldpresse der Young Guns aus. Der Gegner
wurde immer wieder zu Ballverlusten im Aufbauspiel gezwungen, aus denen man einfach
Fastbreak Punkte generieren konnte. Dadurch gewann man das Viertel 33-4 und konnte
unter anderem auch einen 22-0 Lauf verbuchen.

Weiterlesen

Treffen der Generationen – Oberliga Damen gegen USC Heidelberg

Oberliga gewinnen Derby gegen USC Heidelberg 75:41

Das Spiel der Oberliga Damen gegen den USC Heidelberg III am Samstag stand unter dem Motto Generationen spielen zusammen. Zum einen stellt der USC Heidelberg eine der jüngsten Mannschaften in der Oberliga Damen, hat aber mit Britta “Pinne” Romer (die Älteren unter den Lesern kennen sie vielleicht noch aus ihrer Zeit in der 2. Bundesliga in Leimen) auch eine junggebliebene Spielerin aus der letzten Generation in ihren Reihen. Zum anderen stand mit Ayana Kratz auf Seiten der basket Ladies eine U16 Spielerin auf dem Platz die von Yvonne Golombek und der Debütantin des Tages Anja Welker bereits als Baby durch die die Halle getragen wurde.

Weiterlesen

U16wRL gewinnt das Lokalderby in Sandhausen

Einen wichtigen Sieg konnten sich die BGRN Sophomores letzten Samstag gegen den Lokalrivalen TG Sandhausen / SG Walldorf erspielen und damit vorerst ihren 4. Tabellenplatz in der U16w-Regionalliga verteidigen.

Nach einer holprigen ersten Spielminute erwischten die Basket-Girls den besseren Spieleinstieg:  Trotz der erneut frühen Morgenstunde starteten sie wach und voller Elan in die Partie und zeigten mit zwei erfolgreichen Dreipunktewürfen und schnellen Abschlüssen am Brett gleich in der Anfangsphase ihre Variabilität im Angriff. Nach 6 Minuten stand es 2:11. Angesichts des frühen Rückstands kamen die Gastgeberinnen nun langsam aber sicher immer besser „in Fahrt“. Angeführt von ihren beiden sehr großen und spielstarken Centerinnen kämpften sie sich Punkt um Punkt wieder heran (10:15 Ende 1. Viertel), obwohl sie das Fehlen ihrer schnellen Aufbauspielerin kompensieren mussten. Auf Seiten der Gäste fanden die Distanzwürfe im zweiten Viertel deutlich seltener ihr Ziel. Zudem hatten die Basket-Girls nach drei frühen Fouls ihrer großen Centerin Schwierigkeiten in der Verteidigung und beim Rebound, die „Lufthoheit“ der hochgewachsenen Gegnerinnen zu brechen. In den letzten drei Minuten vor der Pause erzielte Sandhausen viele leichte Punkte unter dem Brett und kam damit auf nur einen Punkt heran. (Halbzeitstand 26:27)

Weiterlesen

Herren II: Spektakulärer Overtimekrimi in Eppelheim

Das wohl spannendste Spiel der Herren 2 bekamen die Zuschauer am Sonntagnachmittag beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer in Eppelheim zu sehen. Die Young Guns konnten nach der zuletzt angespannten Personalsituation wieder relativ aus dem Vollen schöpfen. Zudem sprang Hartmut Schiek für den verhinderten Jogi Klaehn an der Seitenlinie ein (großes Danke an der Stelle!).

Dieser beschwor die Jungs von Anfang an den Tabellenführer durch eine aggressive Ganzfeldpresse und schnelle Fastbreak Punkte zu ärgern. Dies gelang im 1. Viertel recht gut, sodass Eppelheim nie mit mehr als 2 Punkten führte. Durch eine gute Trefferquote in der Offensive führte man deswegen mit 24-20. Allerdings zeigte sich durch jeweils 8 Mannschaftsfouls auf beiden Seiten die Wichtigkeit des Spiels und die zum Teil kleinliche (aber ausgeglichene) Linie der Schiedsrichter.

Weiterlesen

Oberliga Damen mit Sieg in Ettenheim

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die BLK 2 gerufenen am frühen Sonntag mittag auf nach Ettenheim. Gegen den direkten Tabellennachbarn wollte man mit einem Sieg wieder zurück auf die Erfolgsspur kommen.

Trotz des klaren Sieges im Hinspiel war man gewarnt, hatten die Gastgeber doch heute ihre beiden Topscorer im Team und ihr gefürchtetes Heimpublikum im Rücken.

Die basket Ladies erwischten den besseren Start (2:8) doch die Gastgeber ließen sich nicht so einfach abschütteln und hielten die Partie offen. Beide Parteien beharkten sich in der Devensive hart, was dazu führte, dass der Korb teilweise wie vernagelt erschien. Doch die basket Ladies konnten immer wieder knapp ihre Führung behaupten (7:10 nach erstem Viertel, 17:22 zur Halbzeit).

Erschwert wurde der Weg zum Sieg in der 26. Minute, als Yvonne Sommer bereits früh mit 5 Fouls das Feld verlassen musste. Doch die BLK 2 liess sich davon (und auch von den ständigen Zwischenrufen des einen Zuschauers) nicht aus der Ruhe bringen und schon in der 30. Minute musste auch auf Seiten der Gastgeber mit Alina Schneider die Topscorerin auf der Bank platz nehmen.

Angetrieben von Lisa Bentner legten die Ladies im 4. Viertel einen kleinen Zwischenspurt zum 34:43 ein. Diesen 9 Punkte Vorsprung sollte man dann auch bis zum Ende nicht mehr abgeben. Endstand war 41:50 womit die Oberliga Damen weiterhin Tuchfühlung zur Tabellenspitze halten.

Für die basket Ladies spielten: Lisa Benter 11/1 Dreier, Cora Golombek 4, Helen Hauck 4, NIna Hildebrandt 9, Ayana Kratz 2, Susi Kulagin 6, Lena Maier-Hein 4 und Yvonne Sommer 10.