Basketballer trauern um Willi Pupp

Mit Willi Pupp verliert die KuSG- Basketballabteilung ihren „Gründungsvater“ und die Sportstadt Leimen einen großen Bürger, engagieren Sportler und Funktionär, der sein Leben dem Ehrenamt in der KuSG gewidmet hat. Er hat über Jahrzehnte die Basketballabteilung mit seinen Helfern und Trainern aufgebaut und zwischenzeitlich zur größten und erfolgreichsten Abteilung der Bundesrepublik entwickelt. Die KuSG Basketballer waren das sportliche Aushängeschild des größten Vereins der Gemeinde und damit auch der Stadt Leimen.

Weiterlesen

Kaderplanung Herren I

Biller und Thigpen verlassen die KuSG, Olowookere und Heindel verstärken die Truppe von Coach Dali

Die Kaderplanung für die Regionalliga geht weiter. Nachdem bereits zwei Spieler unseren Kader verlassen haben, müssen wir uns leider von zwei weiteren Leistungsträgern der Oberligasaison verabschieden. Die beiden Aufbauspieler Tobias Biller und Jordan Thigpen werden Coach Dali in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Jordan hat seinen Bachelor in Heidelberg abgeschlossen und wird zu seiner Mutter zurück nach Stuttgart ziehen. Der schnelle 23-Jährige steuerte in der abgelaufenen Saison 11,5 Punkte im Schnitt bei, wovon er 1,9 Dreier versenkte. Tobias Biller möchte sich etwas zurückziehen und sich mehr Zeit für Freundin, Job und sein Studium nehmen. Tobias durchlief alle Jugendabteilungen der KuSG. Vor 4 Jahren spielte er das erste Mal für die 1. Herrenmannschaft und erlebte in dieser Zeit die komplette Berg und Tal Fahrt der Mannschft. Wir bedauern aber respektieren beide Entscheidungen und wünschen Jordan und Tobi alles Gute für die Zukunft.

Weiterlesen

Kaderplanung bei den Herren I

Unsere Regionalliga Herren sind gerade dabei, mit den ersten Trainingseinheiten sich so langsam wieder an den Ball zu gewöhnen. Hierbei kommen selbstverständlich auch einige Gespräche bezüglich der Kaderplanungen für die neue Saison zustanden.

Unser athletischer Power Forward Marcel Gräfer (r.) wird aus beruflicher Sicht etwas kürzertreten müssen und durch den Aufstieg wird er dennötigen Trainingsaufwand nicht komplett erfüllen können. Der 28 Jährige möchte trotzdem weiterhin das ein oder andere Mal in den Trainingseinheiten dabei sein, wobei sein jetziges Hauptaugenmerk die zweite Mannschaft zu unterstützen, zu führen und ggf. den Aufstieg in die Landesliga zu ermöglichen ist.

Der zweite Spieler, welcher etwas kürzertreten möchte, ist unser Flügelspieler Nico Juhl(l.). Seine Stärken sind vor allem die Würfe außerhalb der 3er Linie. Nico war immer sehr engagiert, bei jederTrainingseinheit da zu sein und neben dem Platz den Verein als Trainer undSchiedsrichter zu unterstützen. Der 24Jährige hat sich jedoch dazu entschiedenein Jahr ausschließlich als U12w und U14w Trainer zu agieren und auf diesem Wege seine Erfahrung weiter zu geben.

WEiterlesen

Herren I starten mit eingeschränkter Vorbereitung

Nach dem vorzeitigen Saisonende und der langen Zwangspause ohne Ball starteten unsere frisch gebackenen Regionalliga-Aufsteiger ins Training. Das hört sich im ersten Moment sehr toll an, jedoch müssen einige Auflagen eingehalten werden. Mit Mundschutz die Halle betreten und nur ein Team darf auf dem Spielfeld sich aufhalten. Maximal zu zweit einen Ball verwenden und nach dem Training alle verwendeten Utensilien desinfizieren. Zudem sind die Duschräume verschlossen und die Halle muss jedes Team zu Beginn und nach dem Training abschließen, um spontane Besuche zu meiden. 

Weiterlesen

Basket Ladies starten mit dem Training

Breits am Montag starten die Basket Ladies ins „ungewohnte“ Training. Trainiert wird auf dem Vereinsgelände der SKG Kirchheim, dort steht der Freiplatz, die Laufbahn und die Tribüne zur Verfügung. Natürlich halten die Mädels um Coach Herb die aktuellen Schutzmaßnahmen ein. Beim Betreten und Verlassen des Geländes muss steht ein Mundschutz getragen werden und selbstverständlich muss wären des gesamten Training der Mindestabstand von 1,50 m eingehalten werden. Wann die Mannschaften wieder in die Hallen dürfen, ist aktuell noch unklar.

Weiterlesen

Saisonrückblick Herren II: Wiederaufstieg geschafft

Nach einem sehr enttäuschenden Saison 2018/19 mussten unsere 2. Herren den bitteren Gang in die Kreisliga A antreten. Doch nach einer kurzen Sondierungsphase war klar, dass sowohl die beiden Coaches Jogi Klaehn und Erhard Schneeweiß als auch alle Leistungsträger der Vorsaison an Bord bleiben würden. Einzig Topscorer Nick Alexander durfte altersbedingt nicht mehr unten aushelfen. Verstärkt wurde man durch U16 Bundesligaspieler Linus Ihle, sowie die beiden Old Guns Axel Hauck und Thomas Merten aus der 3. Mannschaft.

Weiterlesen

Oberliga Herren

Saisonziel überfüllt: KuSG Herren wurden Oberligameister und steigen in die Regionalliga auf

Im oberen Drittel der Oberligatabelle zu landen, lautete das Ziel nach dem Wiederaufstieg aus der Landesliga zu Saisonbeginn. Nun erspielte sich das Team von Coach Ammar Dali verdient Platz 1 und den Aufstieg in die Regionalliga.

Weiterlesen

U16m LEIKIS

Nach der Saison ist vor der nächsten Saison. Die Saison 19/20 ging leider früher zu Ende als erwartet. Doch wagen wir einen Blick zurück zu Beginn dieser bis dato tollen Saison. Die U16 Jungs hatten dieses Jahr die Möglichkeit, durch gleich drei neue Trainer möglichst viel neues zu lernen. Das Trainer-Trio bestand aus dem Leimener Herren 1 Spieler Patrick Heintzmann, dem Leimener Abteilungsvorstand und Herren 2 Spieler Martin Trojan und Kirchheimer Herren 3 Spieler Julius Keuter. Jeder dieser Trainer hat seine Stärken und Trainingsprinzipien, welche vor der Saison untereinander ausgetauscht und ein Trainingsprogramm überlegt wurde.

In diesem Jahr gab es viele Basketballanfänger, aber auch schon einige Fortgeschrittene, so war klar, wir müssen den Spielbetrieb splitten und eine Oberliga-, sowie eine Landesligamannschaft melden. Der Spielbetrieb ist in einem Jugendteam jedoch „nur“ zweitrangig, wodurch der Wert auf Verbesserung gelegt werden sollte. Wurf, Verteidigung, Spielverständnis, Athletik und Teamwork. Wichtig war natürlich auch die Selbstdisziplin der Spieler, die das gelernte selbstständig daheim oder vor Trainingsbeginn verinnerlichen sollten.

 

Weiterlesen

Spiel- und Trainingsbetrieb bis auf Weiteres ausgesetzt!

Der Basketballverband Baden-Württemberg e. V. (BBW) sagt angesichts der aktuellen Lage bezüglich des Covid-19 Virus alle Maßnahmen, Tagungen, Lehrgänge und Sitzungen bis auf Weiteres ab. Insbesondere der Spielbetrieb in sämtlichen Wettbewerben und Ligen des BBW wird bis auf Weiteres ausgesetzt.

„Im Vordergrund steht für uns die Gesundheit und das Wohlergehen der Athleten, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Funktionäre und aller weiteren Beteiligten. Diese Regelung gilt für alle Ligen des BBW inklusive den Bezirken. Den baden-württembergischen Basketballvereinen wird empfohlen, auch den Trainingsbetrieb vorerst auszusetzen, um die sozialen Kontakte im Basketball zu minimieren. Die baden-württembergische Basketball-Familie hält in dieser schwierigen Situation zusammen“, sagte BBW-Präsident Joachim Spägele.

Das Präsidium wird zeitnah und mit Blick auf die weiteren Entwicklungen in enger Absprache mit Behörden, Kommunen und dem Deutschen Basketball Bund entscheiden, ob die Saison endgültig für beendet erklärt wird.

Zum jetzigen Zeitpunkt haben bereits mehrere Landesverbände unter anderem Bayern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt den Spielbetrieb bis auf Weiteres ausgesetzt.
Der Deutsche Basketball Bund hat hierzu folgende Mitteilung herausgegeben: Mitteilung DBB

https://www.basketball-bw.de/cms/iwebs/default.aspx?&artikelId=5054

Landesliga Damen gewinnen in Sinsheim nach 2. Verlängerungen

Das Auswärts Spiel der Damen 3 in Sinsheim war nichts für schwache Nerven, denn nach 50 sehr hart umkämpften Minuten siegte das Kooperationsteam am Ende mit 86:78.

Dank des großen Kaders, konnte Trainer Scott Poslik auf 9 der 18 Spielerinnen zurückgreifen. Während die Damen 3 sich 1 Stunde vor Spielbeginn warm liefen, waren die Gastgeberinnen erst 15 Minuten vor Spielbeginn komplett. Trotz der kurzen Aufwärmzeit, waren die Gastgeberinnen von Beginn an gleich im Spiel und trafen hochprozentig aus allen Lagen, so dass sie schnell mit 6:0 führten. Die BLK Damen kamen nach dem ersten Korb  (3. Minute) durch Natascha langsam besser ins Spiel und scorten hauptsächlich über Denise, die 14 ihrer 21 Punkte in den ersten 10 Minuten erzielte.

Weiterlesen