Herren I gewinnen Wichtiges Duell gegen Tabellennachbarn

Vergangenen Sonntag empfingen um 17.30 Uhr unsere Herren den Gegner aus Schwäbisch Hall um das vorletzte Spiel der Platzierungsrunde zu absolvieren. Aufgrund der Niederlage in der Woche zuvor gegen SG EK Karlsruhe war es das Ziel wieder einen Sieg einzufahren. 

Weiterhin ohne Emmerson S., welcher Zwecks seines Berufes nicht im Lande ist, trat die Mannschaft als geschlossene Einheit und mit Willen ihm gute Nachrichten zu überbringen auf.

Coach Ammar war nach zwei wöchiger Coronaerkrankung wieder an der Seitenlinie. 

Das erste Viertel war relativ ausgeglichen und beide Mannschaften tasten sich heran. Ein offensiver Schlagabtausch in diesem Viertel abgeführt von Heintzmann und Ihle und eine noch nicht solide Verteidigung beider Teams sorgte für eine knappe Viertelführung (22:20) zugunsten unserer Herren.

Im zweiten Viertel fingen sich unsere Herren mit einer stabileren  Verteidigung und vorne in der Offensive ließ man den Ball schnell laufen wodurch schön herausgespielte Körbe erzielt werden konnten. Dies ermöglichte eine zwischenzeitliche Führung von 9 Punkte (39:30). Nach einer Auszeit der Haller sorgte für einen kleinen Einbruch der Gastgeber, wodurxh die Gäste sich Punkt für Punkt herankämpfte.Beide Mannschaften gingen in die Wohl verdiente Halbzeitpause (41:37).

Nach der Ansage von Coach Amar D. sollte die Mannschaft nun endlich wach gerüttelt und konzentriert in die zweite Halbzeit starten. So war es dann auch. Eine deutliche bessere Defensive und mit viel Ball Movement in der Offensive bauten unsere Herren die Führung aus. Vorallem zeno Feiler und Bugra Yavuz zeigten in diesem Abschnitt Offensive und Defensive gute Leistungen. Ganze vier Minuten lang ließ der KUSG nur zwei Punkte zu erzielte selbst 14 Punkte (55:39). So ging es dann auch weiter bis zum Ende des 3. Viertels.

Mit dem Punktestand 67:53 für unsere Herren startete man das letzte Viertel. Das Ziel war es die verdiente Führung nicht mehr aus der Hand zu geben. Die Verteidigung wurde konstant hoch gehalten und man ließ im vierten Viertel nur 8 Punkte der Gegner zu. Dadurch lief die Offensive von selbst und man baute um Minute zu Minute die Führung weiter aus. Zum Ende hin spielte man solide die Uhr runter und konnte den Sieg mit 90:61 sichern.

Es spielten: Heintzmann (26), Yavuz (16), Heindel und Ihle (13), Alexander (8), Feiler (7), Alhaj (5), Rühle (2), Hoffmann

Vielen Dank an Cheesy für die tollen Bilder.