Herren II gewinnen in Hockenheim

Nach einer dreiwöchigen Spielpause trafen die 2. Herren am Samstagabend auf den Tabellennachbarn aus Hockenheim. Aufgrund des Fehlstarts in die Saison (1-2) war klar, dass dieses Spiel gewonnen werden musste, um doch noch die vorderen Plätze angreifen zu können.

Das Spiel begann einigermaßen hektisch und bei beiden Teams kam kein wirklicher Spielfluss zustande. Die Leimener hielten sich vor allem durch Fastbreaks und Distanzwürfe im Spiel, während sich die Hockenheimer viele Punkte von der Freiwurflinie erarbeiteten. So stand es nach 10 Minuten 17-17 und nach 15 Minuten 23-22 für Hockenheim.

Dann konnte die KuSG angetrieben von Aufbauspieler Simon Becker, der in kurzer Zeit 9 Punkte erzielte, einen Lauf starten und sich mit 10 Punkten absetzen. Diesen Vorsprung konnte Hockenheim bis zur Halbzeit noch leicht auf 44-37 verkürzen.

In seiner Halbzeitansprache motivierte Coach Klaehn die Mannschaft noch eine Schippe draufzulegen und dem Gegner das Spiel durch eine Presse und Fastbreaks schwer zu machen.

Die Leimener schienen nun richtig wach und konnten den Vorsprung innerhalb kürzester Zeit auf 54-39 ausbauen. Diesen Vorsprung konnte man dann relativ souverän halten, sodass man mit einer 73-59 Führung ins letzte Viertel ging.

In diesem war es dann Philipp Eastman, der das Team offensiv mit 11 Punkten hintereinander trug, sodass man am Ende einen 98-73 Auswärtssieg bejubeln durfte. Dadurch hat sich die KuSG den wichtigen 3. Tabellenplatz erkämpft, der zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde berechtigt.

Coach Klaehn hob im Nachgang die kompakte Teamleistung hervor, denn 5 Spieler konnten zweistellig scoren.

Weiter geht es für die Herren 2 am 27.11. um 14:00 Uhr gegen den aktuellen Tabellenführer aus Dossenheim in der heimischen Sportparkhalle.

Es spielten: Juhl (23/2), Eastman (21/1), Münch (17/2), Becker (15/1), Ducree (11/1), Wörner (6), Trojan (3), Schelhaas (2), Alexander, Hillesheim