U14m landet ersten Sieg gegen Wiesloch

Spielbeginn am Sonntagmorgen 10.00 Uhr ist für Jungs in diesem Alter nicht leicht. Das konzentrierte Aufwärmen mit Sprinteinlagen bei verlegten Korblegern brachten die Leimener Jungs offensichtlich besser in Schwung. Gastgeber Wiesloch war in den ersten 10 Minuten noch nicht richtig im Spiel und lag nach dem ersten Viertel 8:22 zurück. Angeführt von Magne Funaya (30 Punkte) und Aleem Ahmad (12 Punkte) wurden viele Punkte durch Korbleger erzielt. Im zweiten Viertel kam Wiesloch besser in Fahrt. Die Leimener Verteidigung wies gravierende Lücken auf. Rebounds und gute Würfe am Brett durch Jakob Bodenseh (19 Punkte) hielten den Gastgeber auf Distanz. Die Halbzeitführung mit 16 Punkten Differenz veranlasste die Jungs, trotz eindringlicher Ermahnung ihrer beiden Coaches N. Alexander/ H. Schiek, zur laschen Einstellung im 3. Viertel. Im ersten Angriff der Gastgeber standen gleich 3 Spieler völlig frei, da ihre Gegenspieler sich offensichtlich noch nicht zur Spielfortsetzung entscheiden konnten. Der Vorsprung schmolz auf 11 Punkte, bevor nach einer Auszeit die Jungs zur Einsicht gekommen waren, dass man für einen Sieg noch etwas arbeiten muss. Die Verteidigung wurde besser, auch wenn der Angriffsmotor stotterte. Magne Funaya lieferte weiter die entscheidenden Punkte. Der Sieg mit einem Endstand von 56:69 Punkten war verdient. Wenn jetzt noch einige Talente aus dem Dornröschenschlaf erwachen und aggressiv verteidigen und zielorientiert zum Korb spielen, dann wird die U14 der KuSG auch noch weitere Spiele gewinnen.