Derbysieger Basket Ladies schlagen USC Heidelberg

Nachdem der Saisonstart mit 2 Niederlagen in Sandhausen und Ettenheim daneben ging musste es beim ersten Heimspiel am letzten Samstag einfach klappen.
Gegner war mit dem USC Heidelberg 3 eine junge, talentierte Mannschaft die in Kirchheim den 2. Saisonsieg wollten

Der Beginn das Spiels war ausgesprochen holprig, beide Mannschaften neutralisierten sich in der Verteidigung, vergaben aber auch einfache Korbchancen fahrig. So was es kein Wunder, dass es über 9:5 und 16:13 mit einem „Handballergebnis“ in die Pause ging.

Nach dem schnellen Ausgleich der Gäste startete der 2. von 4 Dreiern der gut aufgelegten Marlene Spengel einen 10:1 Run zum 26:17 welcher dann zum 32:23 Stand vor dem Schlußviertel gehalten wurde.

Das im 3. Viertel erarbeitete Selbstbewußtsein tat dem Spiel der basket Ladies nun gut. Yvonne Sommer hielt die Verteidigung immer besser zusammen und im Angriff konnte Lisa Bentner immer wieder Löcher in die Verteidigung reißen und ihre Mitspielerinnen gut in Szene setzen. Bei 18 selbst erzielten Punkten ließ man nur noch 3 Punkte der USClerinnen zu und konnte sich am Ende über einen verdienten 50:26 Sieg freuen.

Am 13. November geht es dann zum TSV Ettlingen, wo es dann auch mit dem ersten Auswärtssieg klappen soll.

Für die Basket Ladies spielten: Lisa Bentner 8, Elise Fischer 4, Helen Hauck, Fiona Kirsch, Lena Maier-Hein 2, Ines Nefeti, Yvonne Sommer 16, Malene Spengel 18/4 Dreier, Jule Sprinckstub 2 und Katharine Wodajo.