U16wRL: wichtiger Sieg gegen USC Freiburg !

Mit nur 8 Spielerinnen sichtlich ersatzgeschwächt, aber durchaus in Spiellaune war das U16w-Team aus Freiburg letzten Sonntag nach Heidelberg angereist, – für die Basket-Girls Rhein-Neckar ein wichtiges Spiel auf dem Weg zu einer möglichst guten Platzierung in der Vorrunde der U16w-Regionalliga. Entsprechend engagiert aber auch nervös agierten beide Mannschaften zu Beginn des Spiels. Bis zum Ende des ersten Viertels hatte sich noch keine Seite einen entscheidenden Vorteil erspielen können. (16:14) Im Laufe des zweiten Spielabschnitts gelang es den Gastgeberinnen, die Intensität ihrer Verteidigung zu erhöhen.

Obwohl sie manche ihrer Ballgewinne durch überhastete oder ungenaue Pässe wieder „verschenkten“, konnten sie sich bis zur Halbzeit einen 12-Punkte-Vorsprung erarbeiten. Während sich auf Seiten der Basket-Girls immer wieder zu statische oder zerfahrene Angriffe mit gelungenen Spielzügen, unnötige „Sackgassen-Dribblings“ mit cleveren Zuspielen abwechselten, kamen die Freiburgerinnen nur noch selten zu erfolgreichen Korbabschüssen.

Anna-Lisa Wuckel vom USC Heidelberg von 2 Gegnern bedrängt

Der nie ermüdende Kampfgeist ihres Gegners in der Verteidigung zeigte Wirkung. Mit nur 6 Punkten im dritten Viertel mussten sie die Basket-Girls auf 53:38 Punkte davonziehen lassen. Erst in den letzten 10 Minuten besannen sie sich wieder auf ihre Korbjäger-Qualitäten. Doch auch mit dem zweiten und dem dritten erfolgreichen Dreipunktewurf ihrer Topscorerin konnten sie den Vorsprung des Kooperationsteams nicht mehr verkürzen.Am Ende gewannen die Basket-Girls Rhein-Neckar mit 69:43 Punkten.

Maya Stüber vom TSV Wieblingen beim Korbleger

Es spielten: T. Darama (5), M. Heß (12), S. Kalcin (2), C. Kolb (4),  K. Lillich (14), L. Rammrath (7), L. Schmitt (2), M. Stüber (4), M. Steinwandt, S. Ukalovic, A.-L. Wuckel (19)

Erst am Samstag, den 13.11. werden die Basket-Girls die Regionalliga-Vorrunde abschließen mit ihrem Auswärtsspiel morgens um 9.30 Uhr in Ettlingen. Erklärtes Ziel: früh genug wach werden, um auch dieses Spiel zu gewinnen und mit nur einer Niederlage aus der Vorrunde (in Ludwigsburg) in die Hauptrunde einzuziehen !