Pfingstcamp 2021

Glücklich aber völlig fertig!

30 Kinder in einer täglich „getesteten Blase“ konnten beim Pfingstcamp der
Basketballabteilung der KuSG einen Eindruck vom fast vergessenen „normalen Leben“
bekommen.


Es gab Hygieneregeln und Nutzungsbegrenzungen für die Umkleiden und sanitären
Einrichtungen. Es wurde durch Desinfektionsmittelspender zur regelmäßigen Desinfektion
der Hände aufgefordert. Das Essen fand getrennt in Gruppen statt. Beim kontaktarmen
Basketballsport gab es aber in den Übungsgruppen der Kinder keine weiteren
Einschränkungen, so dass die Kinder phasenweise die Pandemie völlig vergasen und trotz
Trainingsmangel bis zur Blasenbildung an den Füßen 6 Stunden Training täglich absolvierten.
Wachstumsbeschwerden an den Knien wurden mit Kinesiotape und Eis gelindert. Nur ein
Ausfall am zweiten Tag trübte die sonst ausgelassene fröhliche Stimmung. Die einzige
wirkliche Sorge der Kinder, trotz Muskelkater und Müdigkeit, war am nächsten Tag, ob der
morgendliche Schnelltest wieder negativ war, damit man weiter am Camp teilnehmen
konnte. Die neuen höhenverstellbaren Seitenkörbe der Sportparkhalle ermöglichten am
letzten Tag sogar einen Dunking- Wettbewerb mit Trampolin und Weichmatten. So konnten
auch die Jüngsten ein Highlight des Basketballsports genießen, als Ansporn für spätere
Erfolge. Das Küchenteam sorgte für die kindgerechte Sporternährung. 14 Trainer versuchten
abwechselnd den Kindern sowohl Technik als auch Freude am Sport zu vermitteln. So
ausgehungert, wie die Teilnehmer nach fast einem Jahr Sportpause waren, eine leichte
Aufgabe. Erst am letzten Tag überwog die Müdigkeit, so dass manche Teilnehmer auf dem
Gruppenfoto fast einschliefen. Danke an alle Organisatoren und Helfer, die den Kindern 3
glückliche Tage geschenkt haben. Denise Rahm und Zeno Feiler zeichneten für die
Organisation verantwortlich. Dr. Hartmut Schiek entwarf das Hygienekonzept und testete
die Kinder täglich. Andreas Alexander war in routinierter Weise Chef des Küchenteams.
Danke auch an unseren OB Herrn Reinwald, der die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung
übernommen hat und die Planung für das Camp unterstütz hat, auch wenn die
Genehmigung durch das Gesundheitsamt Rhein- Neckar erst einen Tag vor Camp Beginn
erfolgte, da die Inzidenz stabil und weiter sinkend war.
Nach den Pfingstferien beginnt das geordnete Training unter Hygieneauflagen. Wir freuen
uns alle darauf und hoffen, dass durch Disziplin und die Impfungen ein erneuter Lock down
verhindert werden kann.