Nikolaus auf Hausbesuch

Die Basketballabteilung der KuSG ist auch im Corona- Lock down aktiv. Nahezu alle Mannschaften sind zwei Mal wöchentlich im Onlinetraining, um die Fitness zu erhalten und den sozialen Kontakt zu pflegen. Vom Training der Körperstabilität über Koordination und Kraft bis zum Ballhandling werden die Jugendlichen und Erwachsenen fit gehalten. Außerdem werden theoretische Inhalte wie Block und Abrollen, Mannschaftsverteidigung oder technische Schulungen per E-Mail, unterstützt durch Lehrfilme, angeboten. Das Highlight für die meisten Nachwuchsspielerinnen und -spieler dürfte aber der Hausbesuch des „Nikolaus“ in Person der jeweiligen Trainer am 6.12. gewesen sein. Damit auch in der Corona Zeit die Lieblingssportart nicht in Vergessenheit gerät, zog der Nikolaus neben Schokolade, Nüssen und dem obligatorischen Apfel, für alle einen kleinen Basketballkorb aus dem Sack. So können alle sich die Zeit beim Onlineunterricht vertreiben, indem sie versuchen den kleinen Ball in den Korb auf ihrem Schreibtisch zu schnippen. 

Wesentlich verantwortlich für die Aktion ist das Junior-Management-Team der Abteilung. Laura Herpel und Denise Rahm haben in stundenlanger Arbeit die Tüten für ca. 120 Kinder gepackt. Shanin Matz und Patrick Heintzmann waren an Zeichnung, Planung und Ausführung ebenfalls sehr aktiv beteiligt. Ihnen im Namen der Kinder und der Abteilungsleitung – Vielen Dank!

Für das letzte Wochenende vor Weihnachten ist in manchen Teams das gemeinsame Backen von Weihnachtsplätzchen geplant. Natürlich in einer Onlinekonferenz, bei der alle die Pannen der anderen belachen und die tollen Ergebnisse bestaunen können. Da alle nach dem gleichen Rezept backen, ist es auch nicht so schlimm, dass Gerüche noch nicht online übertragbar sind.