Herren I mit der nächsten hohen Niederlage

Im zweiten Saisonspiel der noch so jungen Saison musste das Team von Coach Ammar erneut gegen Karlsruhe ran, diesmal jedoch gegen die PS Karlsruhe Lions in der eigenen Halle.

Die Mannschaft startete hochmotiviert in das erste Viertel, welches man nur knapp mit 20:25 verlor. Es zeigte sich schon zu Beginn des Spiels eine Instabilität in der Defense, da  einfache Drives über die Freiwurflinie zugelassenen wurden und die Helpsite des öfteren zu spät kam. In der Offensive gelang jedoch einiges wodurch das Leimener Team den Abstand gering hielt. Auch im zweiten Viertel änderte sich nicht viel im Spielverlauf. Immer wieder wurde die Defense clever ausgespielt wodurch die Gegner viele freie Würfe hatten. Zur Halbzeit stand es 40:50 und noch nichts schien verloren.

Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit schien das Leimener Team wie ausgewechselt da der Kampfgeist nun gar nicht mehr vorhanden war. Nach einem 6:0 Lauf ließen alle unsere Spieler die Köpfe hängen und es kam wie es kommen musste. Karlsruhe drehte auf und erkannte die Schwächen wodurch sie den Abstand zeitweise auf 30 Punkte hielten. Das dritte Viertel endete 52:78 für die Gäste.

Im finalen Viertel lief es für unsere Leimener Jungs auch nicht besser. Lediglich 17 Punkte konnte das gesamte Team einbringen wohingegen das Team aus Karlsruhe der Defense 34 Punkte einschenkte. Mit insgesamt 19 verwandelten 3-Punktwürfen entschieden die Gäste das Spiel deutlich mit 69:112 für sich. Ein harter Schlag, da nun zwei Spiele in folge mit 30+ verloren wurden. Der nächste Gegner wartet bereits am Samstag (17.10, 18 Uhr) in Wieblingen. Man muss die positiven Energien aus der Trainingswoche mitnehmen und versuchen das umzusetzen, was der Trainier vorgibt.