U16 Regionalliga on Tour

Nachdem die U16 Mädchen ja schon vor einiger Zeit mit dem Training begonnen hatten stand am Samstag in Freiburg das erste “Event” vor der Tür.

Endlich gab es wieder richtigen Basketball beim 3×3 Turnier in Freiburg. Die U16 Mädels aus Leimen, Kirchheim, Heidelberg, Eberbach und Ziegelhausen (kurz: Basket-Girls Rhein-Neckar Sophomores) stellten 2 Mannschaften bei diesem Event. Die Kurpfalz Hunters belegten in ihrer schweren Gruppe nach 3 Spielen den 2. Platz (Dreiervergleich) und qualifizierten sich damit für das Überkreuzspiel gegen den 3. aus Gruppe B. Leider war der Gegner hier die zweite Mannschaft des U16 Kooperationsteams, die Cookies.

Zum Einen Stand damit fest, dass eins unserer Teams ins Halbfinal vorstossen würde, zum anderen war aber auch klar, dass ein Team auf der Strecke bleiben würde :-(.

In diesem Überkreuzspiel setzen sich die Kurpfalz Hunters dann gegen die jüngeren Cookies durch und trafen im Halbfinale dann wieder auf die Gruppengegner Dabeisein ist Alles. Leider wurde der Anfang verschlafen, so dass man sich knapp geschlagen geben musste. Trotzdem ist ein geteilter 3. Platz für ein Team ohne den älteren 2004er Jahrgang bemerkenswert. Auch das Abschneiden der Cookies, die im Schnitt noch etwas jünger waren kann man als Erfolg bezeichnen.

Gewinner des Turniers wurden übrigens die Lost Angels mit Spielerinnen aus der WNBL Mannschaft der Basket-Girls Rhein-Neckar.

Nach der fast schon traditionellen Pizza ging es dann müde aber glücklich nach Hause.

Team Kurpfalz Hunters: Ayana Kratz, Anna-Lisa Wuckel, Lavinia Rammrath und Myriam Tewes
Team Cookies: Marlene Spengel, Kaisu Lillich, Allegra Hauck und Melli Hess.