Oberliga Damen mit Niederlage gegen Freiburg-Herdern

Nichts war es mit der Revanche der Oberliga Damen gegen Freiburg-Herdern. Mit nur knapp 15 Minuten Aufwärm- bzw. Vorbereitungszeit durch die Spiel davor nötige Verlängerung ging es hektisch in die Partie.

Zwar konnten sich die Damen aus Kirchheim/Leimen in der rutschigen Halle im ersten Viertel etwas absetzen (18:11), doch irgendwie kommt man zumindest in Heimspielen nicht richtig in die Gänge. Zu viele einfache Chancen wurden vergeben und so konnten die Gäste zur Halbzeit auf 29:28 verkürzen.

Auch nach der Halbzeit fand man nicht zu seinem Spiel. Zu langsam und fast schon pomadig reagierte man im Angriff und auch in der Verteidigung ließ man viel zu viele einfache Punkte zu.

So ging es mit einer 41:40 Führung in das letzte Viertel. Dort konnte sich die Gäste erstmals auf 8 Punkte absetzen und so musste ein Kraftakt her, sollte die BLK 2 am Ende als Gewinner da stehen.

20 Sekunden vor dem Ende schafften es die basket Ladies durch Lena Maier-Hein mit einem And-One Spiel auf 52:55 zu verkürzen. Doch der 3er von Lisa Bentner verfehlte das Ziel und so muss man trotz einer starken kämpferischen Leistung mit einer Niederlage leben.

Nächsten Sonntag geht es zum Tabellennachbarn nach Ettenheim. Klappt es neben dem Kampf auch mit der Trefferquote ist hier sicherlich ein Erfolg möglich.

Für die BLK 2 spielten: Caro Bachmann, Lisa Bentner 20/3 Dreier, Elise Fischer, Cora Golombek 8, NIna Hildebrandt 4, Ayana Kratz 6, Susi Kulagin 4, Jana Maier-Hein 8, Lena Maier-Hein 4 und Yvonne Sommer.