U16wRL: Deutlicher Sieg gegen Ulm

Mit einem klaren Heimsieg starteten die Basket-Girls Rhein-Neckar Sophomores letzten Samstag gegen die weitgereisten Gäste aus Ulm ins Wochenende.
Mit dem Motto „volle Kraft voraus !“ gingen die Gastgeberinnen ins Spiel und „überrannten“ das Team aus Ulm mit einem 15:0 -Lauf. Noch bevor die Gäste richtig ins Spiel gefunden hatten, schien beim Stand von 26:6 in der 9.Minute bereits die Vorentscheidung gefallen zu sein. (Ende 1. Viertel 30:13).

Im zweiten Viertel konnten die Ulmerinnen den Spielfluss der Basket-Girls bremsen. Dabei
gelang ihnen selbst nun häufiger der erfolgreiche Durchbruch zum Korb. Erst mit einem „kleinen Zwischenspurt“ kurz vor der Halbzeitpause konnten die Kurpfälzerinnen ihren Vorsprung auf 25 Punkte ausbauen (Halbzeitstand 52:27).

In den ersten Minuten nach der Pause schien bei den Gastgeberinnen die „Luft heraus zu sein“. Nachlässigkeiten in der Verteidigung und ein wenig strukturiertes Angriffsspiel gegen engagiert verteidigende Gegnerinnen ließen den Punktvorsprung zunächst etwas schmelzen, bevor das Kooperationsteam sich wieder auf seine Stärken im Schnellangriff und im „Eins-gegen-eins“ besann (Ende 3. Viertel 66:38). Geprägt von vielen Freiwürfen lief das Spiel im letzten Viertel unspektakulär dem Ende zu. Für erstaunte und verwirrte Blicke und Ärger auf Seiten der beiden Trainer sorgten die Schiris, die zwei technische Fouls vergaben, als sie eine „Jesus-Pose“ beim Ulmer Coaches erkannt (19. Min.) und von der Bank der Basket-Girls ein „wiederholtes Reinrufen beim Freiwurf“ (38. Min.)
gehört haben wollten. Beide Pfiffen blieben folgenlos für den fairen Gesamtspielverlauf.
Am Ende gewannen die BGRN Sophomores mit 80:49 Punkten das Spiel gegen BBU 01 Ulm.

Es spielten: S. Aritzi, C. Bachmann (4), A. Bardroff (2), M. Diala (12), S. Feilhauer (26), A. Feurer (2), C.
Harslem, F. Kirsch (2), A. Kratz (13), M. Spengel (10), M. Tewes (9)


Am nächsten Samstag, den 08.02. steht das große Lokalderby vor der Tür: Um 10.00 Uhr morgens
werden die Basket-Girls in der Hardtwaldhalle gegen TG Sandhausen/ SG Walldorf antreten.