Regionalliga Damen: “basket Ladies” mit drittem Saisonsieg

In der Regionalliga Baden-Württemberg konnten die „basket Ladies“ Kurpfalz ihren dritten Sieg im achten Spiel feiern. Bei den Gastgebern aus Möhringen gewannen die Damen der Spielgemeinschaft knapp aber verdient mit 46:53 (22:23). Beide Mannschaften begonnen gut und konnten ihren Spielstil und Vorgaben umsetzen. Die „basket Ladies“ hatten zu Beginn noch Probleme mit den beiden Centern der Gastgeberinnen, da K. Wodaja als auch Nachwuchsspielerin M. Diala fehlten. Doch mit fortlaufender Dauer fanden die Mädels zu ihrem Spiel und standen vor allem in der Verteidigung sichere und lenkten das Spiel in ihre Richtung.

Mit einem knappen 23:22 ging man in die Pause. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Schwaben das Spiel und versuchten den Rückstand aufzuholen und selbst eine Führung zu erzielen. Doch das Spiel schwappte hin und her und kein Team konnte sich entsprechend absetzen. So musste das letzte Viertel die Entscheidung im Spiel bringen. Die Spielgemeinschaft zog in der Verteidigung noch einmal an und erzwang einige Ballverluste sowie eher mäßigere Wurfentscheidungen welche oftmals in einfache Punkte verwandelt werden konnten. Am Ende entschied die bessere Mannschaftsleistung sowie eine sehr gute Freiwurfquote von über 80% das Spiel und die „basket Ladies“ gingen mit 53:46 als verdienter Sieger vom Feld.

Michael Herb: „Es war heute ein Kraftakt dieses Spiel zu gewinnen. Unter dem Korb hatten wir deutliche körperliche Nachteile die wir durch Willen und gutes Teamplay kompensiert haben. Insgesamt haben wir nur wenige Fehler gemacht und das war der Schlüssel zum Sieg. Das ganze Team hat heute einen super Job gemacht“.

Es spielten: Abt 16, Matz 11/ 3 Dreier, Würth 9, Fuchshuber 8/2, Klähn, Gieser 2, Zöckler 2, Frei 1, Jahn,