Herren II mit souveränem Sieg gegen Ziegelhausen

Leicht dezimiert ohne Axel Hauck (verletzt), Linus Ihle (JBBL) und Coach Jogi Klaehn
(beruflich) traten die jungen Wilden der KuSG „nur“ zu 9. gegen die Mannschaft aus
Ziegelhausen an. Die Devise war klar: Man wollte an die positiven Dinge aus dem
Auswärtserfolg gegen Sinsheim anknüpfen, um das Spiel gar nicht erst unnötig spannend zu machen.
Die Young Guns starteten solide ins Spiel, allerdings entwickelte sich zunächst ein
ausgeglichenes Sonntagabendspielchen ohne allzu viel Intensität. So konnte sich bis zur 16. Minute (24-23) keine Mannschaft mit mehr als 5 Punkten absetzten. Dann startete die KuSG angetrieben von den Topscorern Simon Becker und Marian Laier einen 17-0 Lauf, was dem Team eine 41-25 Halbzeitführung bescherte.


Waren die Leimener in den vorherigen Spielen zumeist durch eine nervöse Spielanlage
aufgefallen, wenn der Gegner sich noch einmal herankämpfte, wussten sie diesmal durch eine unaufgeregte und fokussierte Spielweise zu gefallen. So ließ man den Gegner nicht in den magischen 10 Punkte Bereich kommen und konnte die Führung sogar kontinuierlich ausbauen, sodass am Ende ein ungefährdeter 73-49 Heimerfolg eingefahren wurde. Erfreulich sind auch die breite Punkteverteilung und die Ergänzungsspieler, die sich heute gut ins Spiel integrierten und eigene Akzente setzen konnten.Insgesamt kann man also Offensiv und Defensiv von einer guten Teamleistung sprechen. So kann es am kommenden Wochenende gerne weitergehen, wenn man zum letzten Hinrundenspiel nach Ladenburg reist. Spielbeginn am Samstag ist um 20:00 Uhr.

Es spielten: Becker (24/3), Laier (20), Neureither, Luis (14/2), Eastman (11/1), Alexander (2), Neureither, Lasse (2), Brechtel, Merten, Trojan