Damen 3 gewinnen auch in Viernheim

Beide Teams mussten auf Leistungsträgerinnen verzichten und so spielten beide Teams nur zu  acht. Unbeeindruckt von dem fehlenden Stammpersonal spielten die BLK Damen von Anfang an auf Sieg und hielten unter den Körben gegen die körperlich überlegenen Gastgeber dagegen. Ab dem Anpfiff entwickelte sich ein sehr abwechslungsreiches Spiel, in dem die Gastgeberinnen  in der 9. Minute mit 13:8 ihre höchste Führung im Spiel  erspielten. Die BLK Damen konterten mit 5 erfolgreichen Freiwürfen zum Viertelende zum 15:13. Ein Dreier von Laura zum  22:27 bedeutete die höchste Führung für die Gäste, Viernheim antwortete mit zwei Dreiern und zur Halbzeit stand es 32:33. Nach der Pause fruchtete die Änderung in der Defensive. Angeführt von Denise landeten immer mehr Rebounds in den Händen der BLK Damen. Zwei Minuten vor Viertelende startete die jüngste der BLK Damen, Natascha einen 8:0 Lauf, den sie selbst mit einem erfolgreichen Distanzwurf vor Ende des Viertels zum 48:40 vollendete. Diese bis dahin höchste Führung gab dem Team von Trainer Scott Poslik noch mehr Selbstvertrauen und der  48:57 Sieg war den BLK Damen nicht mehr zu nehmen, da Sophie glänzend Regie führte und alle BLK Damen sehr gut trafen.
Spielstand nach Vierteln:
15:13, 17:20,8:14,8:10
Es spielten
Natascha 4, Saskia 4, Stella 8, Laura 5/1, Lara 2, Sophie 14, Tanja 3, Denise 17.