KuSG Basketballer & Friends laden wieder ein zum HIRSCHGRUNDHÜTTEN-ZAUBER am 01.Mai

Ab 10:30 Uhr werden neben alkoholischen und nichtalkoholischen Getränken auch leckere Grillwürste und herzhaftes Pulled Pork gereicht. Für die süßer eingestellten Gäste gibt es unter anderem auch Kaffee und Kuchen. Damit lassen wir bereits im dritten Jahr eine gute alte Tradition in modernem Gewand wieder aufleben. Wir laden alle Wanderer, Radler und Besucher zur Hirschgrundhütte ein, um dort zu rasten und sich in der wohlverdienten Pause verwöhnen zu lassen.

U16 Leikis auf Platz 3

Titelverteidigung geglückt – so könnte man den 3. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften 2019 auch nennen. Nachdem man im Vorjahr bereits den 3. Platz erkämpfen konnte, so schaffte man heuer das gleiche Kunststück.

Im Halbfinale am Samstag ging es gegen den großen Favoriten aus Ulm. Leider agierten die Leikis in der Anfangsphase übernervös und vergaben viele einfach Korbwürfe (26:11). Danach kämpfte man sich mehr und mehr ins Spiel und konnte das 3. Viertel sogar knapp mit 16:17 gewinnen. Im Schlußviertel wurden dann einige Spieler für den morgigen Tag geschont so dass am Ende eine etwas zu hohe 88:54 und das Spiel um Platz 3 blieb.

Es spielten: Johann Fischer, Valentin König 17, Dennis Diala 8/1Dreier, Ben Bierlein, Jusin Fleps, Jan Münch, Tim Hoffmann 9/1, Johann Ducree 2, Daryan Ibe, Max Sodomann 3, LInus Ihle 15/1 und Philipp Hilgenberg.

Weiterlesen

Spielgemeinschaft qualifzieren sich erstmals für die Ü50 Deutschen

Zusammen mit Wiesloch konnte man erstmalig genug Spieler finden, die bereit waren, den nächsten Schritt in Sachen Ü anzugehen. Dabei war klar, dass es auch in der Spielgemeinschaft eng werden würde, sich zu qualifizieren. Im Vergleich zum etablierten Kreis verfügt man über sehr wenige Spieler, die sehr hochklassig agiert haben und man ist eben in der Mischung auch nicht eingespielt – ganz im Gegensatz bspw. zur SG Langen, Deutscher Meister 2016, die ebenfalls durch die Qualifikation in Bad Dürkheim musste. 6 Teams traten an, nur die beiden Finalisten kommen weiter. In der Praxis bedeutet das konkret, sich in der 3er Gruppe eine gute Ausgangslage zu verschaffen, ohne sich zu verausgaben, denn dann folgt das „Do or Die“ Halbfinale im Überkreuzmodus.

Weiterlesen

Regionalliga Damen verlieren in Ulm

Im Duell der Tabellennachbarn landeten die Ulmer Damen einen „Big Point“ gegen die „basket Ladies“ Kurpfalz und gewannen am Ende verdient mit 66:49 (30:27) und sicherten sich somit den Verbleib in der Regionalliga Baden-Württemberg.

Die Kurpfälzerinnen kamen besser ins Spiel und verstanden es im ersten Spielabschnitt die Gastgerberinnen in Schach zu halten. Doch mit zunehmender Spieldauer kamen die BBU Spielerinnen besser in die Partie und verteidigten oft am Rande des Möglichen. War es zu Beginn noch Schnelligkeit und Präzession im Spiel nach vorne, so war es die Intensität in der Verteidigung der Gastgeberinnen die den „basket Ladies“ Einhalt geboten hat. Zur Halbzeit erkämpfte sich der Tabellenneunte eine Dreipunkteführung zum 30:27.

Auch in Halbzeit zwei kam die Spielgemeinschaft besser ins Spiel und übernahmen wieder die Führung. Das Spiel ging hin und her und jede Mannschaft konnte den Korb des anderen wieder egalisieren. In der 26 Minute die Schlüsselszene des Spiels. Die „basket Ladies“ mit der mehrfachen Chance die Führung auszubauen, doch ohne Fortune. Im Gegenzug konterten die Ulmer und kamen zur Führung. Das Spiel bekam zunehmend einen dramatischen Verlauf. Während sich die Gastgeber weiter pushten und die Zuschauer ihre Mannschaft lautstark unterstützten, fand der Ball der Kurpfälzerinnen nicht mehr den Weg durch die Reuse. Eine miserable Freiwurfquote (4/14) machte es nicht einfacher um den Spielstand zu verringern. So zogen die Gastgeberinnen Punkt um Punkt davon und holten sich den so wichtigen Sieg. Die „basket Ladies“ beenden die Saison auf einem guten 8. Tabellenplatz wobei eine bessere Platzierung im Bereich des Möglichen gewesen wäre.

Michael Herb zum Spiel: „Wir haben gut begonnen und das Spiel kontrolliert. Doch die Ulmerinnen wollten den Sieg in diesem Spiel mehr als wir. Wir waren lange auf Augenhöhe und konnten im entscheidenden Moment keinen Zugriff ins Spiel finden“.

Es spielten: Abt 19/1 Dreier, Müller 6, Würth 6/1, Matz 5/1, Klähn 4, Delcheva 4, Fuchshuber 2, Frei 1,

Jugend – Jugend – Jugend

Liebe Basketballfreunde,

Nachdem die Saison für die Seniorenteams zu Ende ist haben unserer Jugendmannschaften die Saisonhöhepunkte noch vor sich:

13./14. April – Friedrich List Gymnasium Karlsruhe

U16 Leikis – Baden-Württembergische Meisterschaften

Samstag 15:00 Uhr BB’01 Ulm                           – U16 Leikis
Samstag 17:00 Uhr Young Tigers Tübingen    – PS Karlsruhe Lions

Sonntag 10:00 Uhr Spiel um Platz 3
Sonntag 12:00 Uhr Endspiel

13./14. April – Innenstadthalle Ludwigsburg

U18W Ladies – Baden-Württembergische Meisterschaften

Samstag 11:00 Uhr U18 Ladies              – TSV Berghausen
Samstag 13:00 Uhr BSG Ludwigsburg     – SV 03 Tübingen
Samstag 15:30 Uhr U18 Ladies              – BSG Ludwigsburg
Samstag 17:30 Uhr TSV Berghausen       – SV 03 Tübingen


Sonntag 10:00 Uhr U18 Ladies               – SV 03 Tübingen
Sonntag 12:00 Uhr TSV Berghausen       – BSG Ludwigsburg

04./05. Mai

U14W Ladies – Qualifikation zum Spalding Cup

Spielplan und Ort noch nicht bekannt

Nicht verpassen! – Minitrainerlehrgang 01.- 02.06.2019

Der Bezirk 1 – Rhein/Neckar veranstaltet am 1. und 2. Juni 2019 einen Minitrainerlehrgang in Leimen.

Die Mini-Basketball Traineraus- und- fortbildung beschäftigt sich speziell mit dem Training bei den Minis, wir meinen hiermit Kinder von 6 bis 12 Jahren! Trainingsplanung und -durchführung sowie der Umgang mit den Kindern stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Die Traineraus- und -fortbildung ist für alle geeignet, die im Minibereich als Trainer arbeiten Weiterlesen

U16 Landesliga mit Sieg in letzem Saisonspiel

Am Samstag morgen mussten die U16 Landesliga Jungs bereits um 11:00 Uhr zum letzten Saisonspiel in Mannheim antreten. Nachdem man dieses Saison bereits 3 Mal gegen diesen Gegner als Sieger den Platz verlassen hatte war man sich der Favoritenrolle durchaus bewusst. Erfreulich an diesem Samstag war das Comback von Max Sodomann, der damit auch für das Oberliga Finale mit den BBW Meisterschaften nächstes Wochenende noch einmal Spielpraxis sammeln konnte.

Weiterlesen