Herren I übernehmen nach Heimsieg die Tabellenführung der Oberliga Baden

Dass die KuSG nach 5 Spieltagen ungeschlagen an der Tabellenspitze der Oberliga Baden stehen würde, hätten wohl die wenigsten vor der Saison erwartet. Der Aufsteiger aus Leimen spielt unter Coach Ammar Dali mit einem ähnlichen Selbstbewusstsein, wie bereits in der Vorsaison (Bilanz: 18:2) auf, und scheint keine Angst vor den höheren Anforderungen der neuen Liga zu haben. Mit Jordan Thipgen, Philipp Schelhaas und Steven Poslik konnten drei Neuzugänge für das Team gewonnen werden, welche auch an diesem Wochenende ihren Teil zum Sieg der Leimener beisteuern konnten.

In der Sportparkhalle empfing man den ebenfalls bis dato ungeschlagenen Tabellenführer, die SG Mannheim 2. Es wurde ein Spiel auf Augenhöhe erwartet, welches man auch bekam. Die erste Hälfte war geprägt von vielen Führungswechseln, bei denen es kein Team schaffte sich einen signifikanten Vorteil zu erspielen. So gingen die Hausherren mit einer hauchdünnen Halbzeitführung von 41:39 in die Kabine.

Nach dem Korbwechsel konnten sich die Leimener jedoch auf ihrer altbekannte Stärke, das 3. Viertel, verlassen. Durch eine starke Team Defense ließen die Leimener hier nur 7 Punkte zu, während man am offensiven Ende mit 23 erzielten Punkten davon ziehen konnte. Getragen wurde das Team hierbei von Neuzugang Jordan Thigpen, welcher mit 21 Punkten und 5 Dreiern sein bis dato beste Spiel im Leimener Dress auflegte. Ein Highlight setzte unser Kapitän Patrick Heintzmann mit dem Buzzerbeater zur Drittelpause vom jenseits der Mittellinie. So konnte man mit einer komfortablen 64:46 Führung in den Schlussabschnitt gehen.

Dort ließ die KuSG dann nichts mehr anbrennen und wusste für jeden Scoring Run der Mannheimer die passende Antwort, wodurch man einen überzeugenden 85:70 Heimsieg einfahren konnte. Somit bleibt man als einziges Team der Liga noch ungeschlagen, was gleichbedeutend mit der Tabellenführung ist.

Das Mindestziel des Klassenerhaltes scheint somit mehr als realistisch zu sein, wie viel darüber hinaus noch möglich ist wird der weitere Saisonverlauf zeigen.

Den nächsten Schritt will man auf jeden Fall nach einer kurzen Spielpause am 9.11. beim Auswärtsspiel in Rastatt machen.

Es spielten : Thigpen (21/5), Heintzmann (17/4), Schelhaas (13), Alexander (10), Alhaj (10), Poslik (4), Biller (4), Saam (2), Feiler (2), Laier (2)