Sinsheim kein Gegner für die U14 LL Mädchen

Am frühen Sonntag Morgen muussten die Landesliga Mädchen in Sinsheim antreten. Diese hatten im ersten Spiel den USC Heidelberg 2 klar mit 64:18 geschlagen, sodass man davon ausgehen konnte, dass man richtig Gas geben musste um die Punkte mit nach Leimen zu nehmen. Doch leider wurde man entäuscht, denn auch in Sinsheim wird ein neues Mädchenteam aufgebaut und so standen allesamt Anfängerinnen auf dem Feld. Über 24:0, 54:2, 82:5 holte man in einem einseitigen Spiel den 111:7 Sieg. Nun hofft Headcoach Stephan Rahm in den nächsten Spielen auf stärkere Gegener, wie den TSV Wieblingen denn auch diese konnten ihre Spiele deutlich gewinnen. Die Entwicklung der BLK Mädchen in den letzten beiden Jahren ist schon beeindruckend, stand man noch vor 2-3 Jahren ähnlich wie jetzt Sinsheim vor dem Neuanfang. Doch nun gilt es sich außerhalb der U14 Spielrunde adäquadt Gegner zu suchen, damit man am Ende nicht wie in der vergangenen Saison im Spalding Cup plötzlich vor starken Teams steht und man dann keine Antworten parat hat.

Trotzdem Hut ab vor den Leimener Mädels, die einige technische Sachen ausprobieren konnten und diese auch gut umsetzten.


Es spielten: Luise Pfeifer 2, Mira Pfeifer 4, Hannah Schmitt 17, Sim Kaur 16, Lisa Rembert 20, Hannah Benz 22, Jana Bliwernitz 5, Mara Müller 15 und Ja’Maya Kemp 10. 🏀😊