U14 Mädchen werden beim BBW Pokal in Durlach Vierter

Am Wochenende stand für die U14 Mädchen etwas ganz Besonderes auf dem Programm,denn durch den Landesligameistertitel, den man ohne Niederlage gewann, hatte man sich für den Baden Württembergischen Pokal qualifiziert. Um das Endturnier zu erreichen, musste man am Wochenende gegen die Vertreter aus Crailsheim, Reutlingen und den GastgeberKarlsruhe/ Durlach bestehen.
Im ersten Spiel gegen Crailsheim sollte sich schnell zeigen, dass die Mädchen aus
Nordwürttemberg zu stark für die KuSG Mädchen sein sollten. Die Crailsheimer Mädchen
spielten in der Regionalligarunde und waren technisch und taktisch weit überlegen. So
demonstrierte Crailsheim über die Dreher Zwillinge ein für U14 Verhältnisse sehr
ausgereiftes Spiel. Mit 23:1 ging das erste Viertel verloren und nur langsam konnten sich die Leimener Mädels an das Niveau gewöhnen, sodass man im zweiten Viertel mit 10:18 schon etwas besser aussah. Über den Kampf kam man ins Spiel und so konnte man das letzte Viertel mit 14:20 schon ansehnlicher gestalten. Am Ende stand ein 31:79 Niederlage zu Buche. Im zweiten Spiel traf man auf die Mädchen aus Reutlingen, die im ersten Spiel des Turnier Durlach nach hartem Kampf bezwungen hatten. Wieder dauerte es 1 Spielviertel (7:22) bis die KuSG Ladies im Spiel angekommen waren. Doch dann konnte man sich das zweite Viertel mit 13:10 holen. Ein Run von Reutlingen zum Stand von 50:25 schien das Schicksal der KuSG’lerinnen besiegelt zu haben, doch plötzlich besann man sich darauf, auch Basketball zu spielen und über den Kampf kam man Punkt um Punkt heran. Reutlingen wackelte denn plötzlich war man in der 37 Spielminute auf 50:54 herangekommen. Doch hatte die Aufholjagd zu viel Kraft gekostete, sodass Reutlingens Beste, Rawier die KuSG Niederlage mit 9 Punkten in Folge besiegelte.
Nachdem Crailsheim mit 100:39 Durlach besiegt hatte, waren schon vor dem letzten Spiel klar, dass sich Reutlingen und Crailsheim für die Endrunde qualifiziert hatten.
Am Sonntag setze sich der Favorit Crailsheim klar mit 30 Punkten gegen Reutlingen durch und die KuSG Mädchen unterlagen nach schwachem Spiel den Gastgebern aus Durlach mit 45:69.
So fand eine tolle Saison mit einem gut organisierten und sportlich guten Turnier ihr Ende.
Die KuSG Mädchen haben eine tolle Landesligarunde gespielt und mussten nun im Spalding Cup viel Lehrgeld bezahlt, aber wichtig ist es aus den Niederlagen zu lernen und in der kommenden Saison wieder anzugreifen


Es spielten für die KuSG:
Kolb Carlotta 18, Sprinckstub Karlotta 20, Schmitt Hannah 17, Krieger Laura 2, Kaur Simron
4, Müller Mara, Sprinckstub Jule 20, Stekic Klara 8, Benz Hannah 21, Roesner Amelie 2,
Rembert Lisa 6, Bliwernitz Jana 8, Kemp Ja‘ Mya 4, Stroh Aleksandra.