Damen 3: wichtiger Sieg gegen Mannheim

Die Damen  empfingen am Sonntagabend zu ungewohnter Zeit (20 Uhr) die Gäste aus Mannheim in der Sportpark Halle. Mannheim steht aktuell auf Tabellenplatz drei.  Poslik startete mit Arlt, Hauck H, Rahm, Hildebrandt und  Abdolmalaki.  Die Trainingswoche ließ eigentlich böses vorahnen, da die beiden Trainingseinheiten nur spärlich besucht wurden. Doch zur Freude vom Trainergespann Poslik/Fahlbusch waren die Damen von Beginn an hochkonzentriert und motiviert. Vor allem Helen Hauck lief heiß und scorte 11 Ihrer 19 Punkte in den ersten 10 Minuten, somit ging man nach dem ersten Viertel mit 13:8 in Führung. Leider hatten bereits  5 Spielerinnen im ersten Viertel ein oder sogar schon zwei Fouls auf Ihrem Konto.

Auch im zweiten Viertel Punkteten die Damen um Kapitänin Rahm. Die besonders gute Verteidigung ließ zu Halbzeit nur 16 Punkte der Mannheimer zu (29:16). In der Halbzeitpause fanden Fahlbusch und Poslik die richtigen Worte, so konnte man sich zum  Ende des dritten Viertels 19 Punkten weiter absetzen (48:29). Auch das letzte Viertel gestaltet sich ähnlich, hier konnten besonders Abdolmalaki, Artl und Hildebrandt Punkten. Am Ende konnten die Damen dank hervorragender Verteidigung mit 60:46 gegen Mannheim gewinnen.

Poslik nach dem Spiel: „Das junge Team glänzte heute vor allem in der Defensive! Es war toll die Mannschaft heute so auf dem Spielfeld zu sehen. Alle waren motiviert und haben für das Team gekämpft. Heute haben die Mädels gezeigt was in Ihnen steckt und, dass wir den Richtigen Weg einschlagen! Schade ist es jedoch, dass wir für den Rest der Saison auf Laura Herpel verzichten müssen, Sie zog sich im letzten Spiel gegen den USC Heidelberg eine Unterarmfraktur zu. Gute Besserung nochmal an diese Stelle!“

Es spielten: Abdolmalaki 7/1, Arlt 11, Brameier 2, Hauck S. 2, Hauck H. 19/1, Hildebrandt 19, Rahm 5/1, Herth, Nefeti, Reinhardt,