Herren 2: Engagierte Abwehrarbeit

Die zweite Herrenmannschaft der KuSG Leimen stabilisiert sich leistungsmäßig in der Bezirksliga. Nach den Punkten am “Grünen Tisch” als Bonbon zum Derby gegen die TG Sandhausen 2, das mit 20:0 und einem Erfolg für die Leimener gewertet wurde, landeten die “Jungen Wilden” einen 63:55 (23:34)-Auswärtstriumph bei der DJK Eppelheim.

In der ersten Hälfte klappte offensiv noch recht wenig, so dass der Landesliga-Absteiger in Führung lag. Doch dann starteten die KuSGler zu einer furiosen Aufholjagd, drehten im dritten Viertel den Spieß mit einer beeindruckenden Serie (27:8!!!) herum, und kamen letztlich zu einem verdienten und wichtigen Auswärtstriumph.
Da man gegen die “Rabbits” bereits das Hinspiel mit 71:65 für sich entschieden hatte, konnten sich die Jungs um die beiden Kapitäne Martin Trojan und Philipp Eastman nunmehr ein Polster im Abstiegskampf verschaffen. Der direkte Vergleich mit den Eppelheimern geht ohnehin an die KuSG.
Allmählich scheint sich das intensive Training bezahlt zu machen. Nick Alexander überragte offensiv (25 Punkte), in der Abwehr hängten sich alle eingesetzten Spieler mächtig rein, so dass sich die Schützlinge des Trainerduos Erhard Schneeweiß/Jogi Klaehn auf Rang sieben im Elfer-Tableau vorgeschoben haben.

Es spielten: N. Alexander 25, Eastman 11, F. Stein 8, Laier 8, Luis Neureither 6, Trojan 2, Becker 2, Hauck 1, J. Alexander, Schlundt und F. Kocher; es fehlten: Lasse Neureither (OP), Monzo (krank) und Bechtel (verletzt).