1. Auswärtserfolg der Regionalliga Damen

Die „basket Ladies“ Kurpfalz feierten im letzten Vorrundenspiel den 1. Auswärtserfolg in der Regionalliga Baden-Württemberg und schieben sich in der Tabelle weiter nach vorne. Eine engagierte Leistung beim Tabellenletzten aus Heidenheim machte den Sieg mit 64:51(29:20) möglich.

Die Herb-Schützlinge begannen gut und trafen vor allem jenseits der Dreipunktelinie souverän. Immer wieder spielten L.Würth und L.Frei ihre Mitspielerin S.Matz frei die sicher verwandelte und vier ihrer sechs Distanzwürfe in Halbzeit eins durch die Reuse jagte. Abt und Müller sorgten derweil für die nötigen Rebounds und bescherten gute zweite Möglichkeiten. Weil, Fuchshuber und Delcheva brachten von der Bank zusätzliche Intensität und vor allem frische Kräfte, da die “basket Ladies” nur  – aufgrund vieler Ausfälle – zu acht angereist waren. Zur Halbzeit führten die „basket Ladies“ mit 29:20 und Coach Herb war sich sicher, dass die Gastgeberinnen noch einmal alles versuchen werden.

Regionalliga Damen 2018/2019

Gesagt getan. Heidenheim begann das dritte Viertel deutlich aggressiver und brachte die Verteidigung der Spielgemeinschaft durcheinander. Nicht genug damit verletzte sich Delcheva am Fuß und musste das restliche Spiel passen. Nach wenigen Spielminute fanden aber die „basket Ladies“ in die Spur zurück und konnten ihrerseits wieder Punkten und den alten Abstand wieder herstellen. Am Ende bauten die Damen aus der Kurpfalz den Vorsprung weiter aus und bewegtem die Gastgeberinnen verdient mit 64:51 (29:20).

Michael Herb: „Nach einer langen Anfahrt fanden wir gut ins Spiel und konnten vor allem unsere Spielzüge souverän zu Ende spielen. Das brachte uns die nötige Sicherheit im Spiel die wir, bis auf wenige Augenblicke, auch über die komplette Spielzeit aufrecht erhalten konnten.“

Es spielten:
Matz 22/6 Dreier, Abt 12, Fuchshuber 10/1, Würth 6, Frei 5, Delcheva 4, Weil 4, Müller 1,