Regionalliga: 2. Heimsieg der “basket Ladies” Kurpfalz

Die „basket Ladies“ Kurpfalz feiern den zweiten Saisonsieg in der Regionalliga Baden-Württemberg. Mit einem deutlichen 58:41 (31:13) wurde die Reserve der „Rutronik Stars“ Keltern, auch in dieser Höhe, verdient besiegt.

Von Beginn an war klar: die „basket Ladies“ wollten den Heimsieg. Die Gäste, ohne Topscorerin Seemann angereist, konnten nur aufgrund einiger Aussetzer der Gastgeberinnen das Spiel am Ende etwas positiver gestalten. Fleißig legten die Kurpfalz Damen los und führten schnell 11:0. Mit fortlaufender Spieldauer setzten sich die Gastgeberinnen immer weit ab und führten zur Halbzeit mit 31:13. Trainer Michael Herb warnte in der Halbzeitpause davor, dass Spiel bereits vorzeitig als beendet anzusehen. Die mahnenden Worte wurden nur teils erhört. Die Spielgemeinschaft erkämpfte sich zwar noch einmal das dritte Viertel, doch im letzten Spielabschnitt brach die spielerische Linie komplett zusammen. Zu sicher fühlten sich die „basket Ladies“ und überließen den Gästen das Spiel die das letzte Viertel mit 17:12 für sich entscheiden konnten. Am Ende stand zwar ein deutlicher Sieg der Heimmannschaft, aber mit etwas mehr Konzentration und Spannung in den Spielzügen hätte dieser Sieg deutlicher höher ausfallen müssen.

Trainer Michael Herb: „Klar bin ich mit dem Sieg zufrieden, aber die Art und Weise wie wir das Spiel zu Ende gespielt haben war nicht gut und ist schade. Die Spielerinnen hätten früher für klarere Verhältnisse sorgen und sich Selbstvertrauen aufbauen können“.

Es spielten:

Abt 10, Müller 9/1 Dreier, Häfele 7, Frei 6, Matz 6, Fuchshuber 6/1, Würth L. 5/1, Klähn 4, Weil 3, Hronsky 2,