Herren II: Arbeitssieg in Mannheim

Am vergangenen Samstag stand das 3. Saisonspiel des jungen Leimener Teams in Mannheim an.

Das Team begann eher verhalten, die Set-Offense stockte und man beschäftigte sich zu sehr mit den teils sehr dubiosen Schiedsrichterpfiffen. Durch einige Fastbreakpunkte und einer größtenteils konzentrierten Defenseleistung führte man dennoch mit 29-21 zur Halbzeit.

 Im 3. Viertel sahen die Zuschauer dann den Basketball, den die Young Guns spielen wollen. Aus einer guten Defense wurde nach Steals oder Rebounds schnell nach vorne gespielt und man überrannte die Mannheimer quasi. Folgerichtig führte man nach 30 Minuten mit 49-33. Weiterlesen

Herren I schocken Oberliga Baden

Am Sonntag um 13 Uhr ging es für unsere ersten Herren zur BG Viernheim. Von Anfang an war klar, dass es kein leichtes Spiel wird. Beiden Teams legten mit hochprozentigen Würfen jenseits der Dreierlinie los, auf der Seite der BG war es Kreutzer der mit 4 Dreiern für Fourore sorgte auf der Seite der Leimener fand vor allem Patrick Heintzmann immer die richtige Antwort, auch er im ersten Viertel mit 4 teils spektakulären Dreiern. So stand es nach einem umkämpften ersten Viertel 26:22 für die Hausherren. Die Leimener Starten mit harter Defense ins zweite Viertel und können ausgleichen. Ab diesem Moment war das Spiel total auf Augenhöhe kein Team setzte sich mit mehr als 3 Zählern Vorsprung ab.Dies ist vor allem Philipp Scheelhaas zu verdanken der im 2. viertel 8 seiner 18 Punkte erzielt und somit die Leimener im Spiel hält. Durch harte Defense konnte man das Viertel mit 23:16 für sich entscheiden und ging mit einer 3 Punkte Führung (42:45) in die Weiterlesen

bLK 3 erkämpfen Sieg in Eppelheim

Nach der empfindlichen 30:58 Auftaktniederlage der Basket Ladies Kurpfalz in Mannheim, verhieß die Aufgabe bei Oberligaabsteiger Eppelheim am Sonntag nicht gerade leichter zu werden. Einige Abgänge und Ausfälle müssen vom Team um Trainer Scott Poslik nun aufgefangen und kompensiert werden. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel das zur ersten Viertelpause die Gäste mit 18:14 in Front sah. Youngster Natascha Brahmeier gelang ein schöner Dreipunktewurf, dem sie noch einen schönen Distanztreffer folgen liess. Zahlreiche Führungswechsel der aufopferungsvoll kämpfenden Teams mündeten im 35:32 Halbzeitstand der BLK Ladies. Besonders zeichnete sich Nina Fahlbusch in dieser Halbzeit aus durch ihren Zug zum Korb und der hervorragenden Freiwurfquote von 10:8. Ihre Spielübersicht führte zu schönen Punkten ihrer Mitspielerinnen. Weiterlesen

U16wRL: Die Basket-Girls gewinnen in Freiburg

Einen guten Start in die neue Saison erwischten die Basket-Girls Rhein-Neckar Sophomores am letzten Samstag bei ihrem ersten U16w-Regionalliga-Spiel in Freiburg.

Von Beginn an gingen die Basket-Girls engagiert zu Werke und zeigten wenig Respekt vor den Freiburgerinnen, gegen die sie in der RL-Qualifikation im Mai noch verloren hatten. Im Angriff ließen sie den Ball gut laufen und kamen so immer wieder zu guten Abschlüssen. Allein ihre Freiwurfquote war desolat. Am Ende des 1. Viertels Weiterlesen

U16 Regio Mädels gewinnen in Freiburg 43:54

Kurzbericht:-)

Am Samstag machten sich das Kooperationsteam bestehend aus Spielern der basket Ladies Kurpfalz und dem USC Heidelberg auf nach Freiburg. Nur kurz durch einen Stau in Ettlingen aufgehalten erreichte man nach schon 2h die Sepp Glaser Halle in Freiburg.

Beide Mannschaften waren nicht komplett, auf Seiten der Basket-Girls Rhein-Neckar Sophomores (so der offizielle Name des Teams, passend zur U14 Regionalliga) fehlten Myriam Tewes, Pauline Dörsam, Ann-Felice Feurer und Anna Bardroff durch Choraufenthalt bzw. Erkrankung.

Die Mädels aus dem Rhein-Neckar Kreis legten erst einmal los wie die Feuerwehr, durch sehenswerte Spielzüge konnten die Basket-Girls das erste Viertel mit 8:17 für sich entscheiden.

Im zweiten Viertel stellten die Freiburger (gecoached von der Ex-basket Lady Lea Soltau) ihr Spiel um, was das Kooperationsteam erst einmal verarbeiten musste. Der Vorsprung schmolz dahin und die Freiburger gingen mit einem knappen 28:26 in die Pause.

Dort fand das Traingergespann Stein/Hugo die richtigen Worte, in den nun zerfahrenen Spiel übernahmen die jungen Damen aus Eberbach/Heidelberg/Kirchheim/Leimen und einem kleinen Dorf hinter Ettlingen(:-))  nun mehr und mehr das Kommando und erkämpften sich eine 33:39 Führung nach dem 3. Viertel.

Da man in der kämpferischen Leistung auch im Schlußviertel nicht nachliess und nun endlich auch ein paar Würfe von außerhalb der Zone den Weg in den Korb fanden konnten sich die Mädels am Ende über einen ungefährdeten 43:54 Sieg freuen.

Erfreulich am nicht gerade erwarteten Erfolg in Freiburg war, dass alle 9 Spielerinnen ihren Teil zum Erfolg betrugen und so die Verantwortung weit gestreut war.

Für die Basket-Girls Rhein-Neckar spielten: Stella Aritza(basket Ladies Kurpfalz), Caro Bachmann(basket Ladies Kurpfalz), Miriam Diala (basket Ladies Kurpfalz) 18/1 Dreier, Sophia Feilhauer(basket Ladies Kurpfalz) 20/2, Charlotte Harslem(TV Eberbach) 5, Fiona Kirsch(basket Ladies Kurpfalz) 2, Melina Kleinhans(USC Heidelberg) 4, Ayana Kratz(basket Ladies Kurpfalz) und Marlene Spengel(USC Heidelberg) 2

 

BLK II: Krimi gegen SSC Karlsruhe

Am vergangenen Samstag stand das erste Heimspiel für die Oberliga Damen an, zu Gast war der SSC Karlsruhe.

Die Mannschaft um Coach Stein startete nervös in das Spiel vor heimischer Kulisse. In der Offensive wollten die Bälle am Anfang einfach nicht durch das Netz fallen und es häuften sich die Ballverluste, aber dank der guten Verteidigung stand es nach Ende des ersten Viertels „nur“ 5:9.  Ähnlich verlief auch das zweite Viertel. Halbzeit 15:23.

Weiterlesen

Kurpfalz Damen ohne Heimsieg

Karlsruherinnen profitieren vom ersten Viertel

Saison 2018/2019

 

Auch beim Heimdebut mussten die „basket Ladies“ Kurpfalz in der Regionalliga Südwest eine vermeidbare Niederlage gegen die „Lions“ aus Karlsruhe einstecken. Zum zweiten Mal verpassten die Damen den Beginn des Spiels und rannten 30 min. lang einem Rückstand hinterher. Am Ende gewannen die Gäste knapp mit 69:72 (30:34). Weiterlesen

Herren II: Kantersieg gegen dezimierte Kirchheimer

Saison 2018/2019

Am vergangenen Samstag fuhr das 2. Herrenteam einen überzeugenden und historisch hohen Derbysieg gegen die 3. Herren des Kooperationspartners Kirchheim ein.

Diese traten nur mit 6 Mann an und so war die Devise der Coaches Klaehn und Schneeweiß klar: Aus einer intensiven Defense heraus sollte man schnell nach vorne spielen, um einfache Punkte zu erzielen. Dies wurde hervorragend umgesetzt, weswegen man nach dem ersten Viertel bereits mit 29-5 führte. Auch das zweite Viertel tat dem Spiel der KuSG keinen Abbruch und man spielte sich wortwörtlich in einen Rausch und führte zur Halbzeit folgerichtig mit 65-13. Weiterlesen

Neuformierte U16 Landesliga Mädchen verlieren in Schwetzingen

Am Samstag musste die neuformierte U16 weiblich Landesliga der basket Ladies beim TSV Schwetzingen antreten.

Leider musste man auf die erkrankte Anna Bardroff und Nele Herrgen und die Zeitlizenzspieler aus der U14 Regionalliga (zeitgleich beim TSV Ettlingen) verzichten, so dass es für die U14 Mädchen einer Bewährungsprobe gleichkam.

Zu allem Überfluß waren die Mädchen aus Schwetzingen im Schnitt auch 1m grösser (leicht übertrieben). Trotzdem schlugen sich die basket Ladies wacker und hätten mit etwas mehr Wurfglück durchaus als Sieger vom Platz gehen können. Über 6:7 und 20:12 zur Halbzeit konnten die Ladies kurz vor Ende sogar auf 33:31 verkürzen, ehe am Ende dann doch die Schwetzinger Mädchen als verdiente 31:39 Sieger vom Platz gingen.

Für die basket Ladies spielten: Sim Kaur 10, Laura Bosnjak 2, Laura Krieger, Aleksandra Stroh 9/1 Dreier, Jule Sprinckstubb 3, Lisa Rembert 2, Jana Bliwernitz 5 und Katrin Köper.